Erfahrungen mit dem #MoodTracker & #SleepTracker +Überarbeitung

Erfahrungen mit dem #MoodTracker & #SleepTracker +Überarbeitung

Inzwischen ist einiges an Zeit vergangen, seitdem ich euch das Konzept des Stimmungskalenders vorgestellt & Vorlagen für einen Stimmungskalender und einen Schlafkalender hochgestellt habe. So hatte ich auch Zeit, die Vorlagen selbst für einige Monate auf Stärken und Schwächen zu testen.

Zunächst einmal zum Stimmungskalender:

Nach vier Monaten Führen eines Stimmungskalenders habe ich wichtige Erkenntnisse daraus gewonnen.

Der Stimmungskalender war ja als Idee konzipiert, um die eigene Stimmung am Morgen nachverfolgen zu können. Besonders in stressigen Phasen hatte ich das Gefühl, mein Leben bestünde nur aus schlechtgelaunten oder unmotivierten Tagen und dass der Morgen einen besonderen Einfluss auf die Qualität des laufenden Tages hätte. Seit dem Führen des Stimmungskalenders kann ich jedoch sagen, dass die meisten Morgen doch gut starten und mein Leben doch nicht aus einer Aneinanderreihung von schlecht beginnenden Tagen besteht. Der Stimmungskalender hat mir gezeigt, welche Aktivitäten morgens dazu beitragen, dass sich der Morgen angenehm und entspannt anfühlt und welche Aktivitäten zum Kippen der Stimmung beitragen, so z.B. Frühstück/Essen für die Arbeit vorbereiten oder unerledigte Tätigkeiten auf den letzten Drücker kurz vor dem Verlassen des Hauses erledigen. Weiterlesen